Zum Inhalt springen

Die Jugendflamme wurde im Jahr 1995 in Hessen eingeführt, als Ansporn an die Jugendlichen über die acht Jahre die sie in der Jugendfeuerwehr verweilen. Es gibt drei verschiedene Stufen die sich nach dem Alter der Absolventen richten und aufeinander aufbauen. Die Abnahme besteht aus verschiedenen Themengebieten, wie Feuerwehrtechnik, Allgemeinwissen, Sportlichkeit und Kreativaufgaben

Die Jugendfeuerwehr Reinhardshagen begann mit der Abnahme der Jugendflamme Stufe I erstmalig im Jahr 2009, da diese vom Gemeindejugendfeuerwehrwart abgenommen werden kann.

Ab dem Jahr 2010 wird jährlich im Kreisjugendfeuerwehrzeltlager die Möglichkeit der Abnahme der Stufe II durch den Kreisjugendfeuerwehrwart angeboten.

Hier die Richtlinien zum Erwerb der Jugendflamme:

http://www.jugendfeuerwehr.de/files/jugendflamme_grundsaetze.pdf

Abnahme Jugendflamme Stufe 1 in der Feuerwache am 18. Oktober 2014

 

Bei vier Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Reinhardshagen konnte der Gemeindejugendfeuerwehrwart Frank Rumpf am Samstag, 18. Oktober 2014 im Feuerwehrhaus mit seinen Jugendwarten die Jugendflamme der Stufe 1 abnehmen. Jeder Jugendliche bekam zu Beginn einen Wertungsbogen überreicht auf dem er an den einzelnen Stationen Eintragungen sammeln musste. Vier Stationen gab es zuerst von jedem gesondert zu bewältigen, diese bestanden aus Knoten binden, Allgemeinwissen, Absetzen eines Notrufes und Feuerwehrtechnik, bevor zum Schluss als Gruppenarbeit die Kreativaufgabe gelöst werden musste. Hierbei mussten mit verschiedenen vorgegebenen Feuerwehrarmaturen ein Männchen gebaut werden, um die Teamfähigkeit zu fördern. Im Anschluss bei der Abschlussbesprechung im Schulungsraum bei Kuchen und Getränken, konnte Sophie Geselka, Meike Wallbach, Annika Raddatz und Andre Rene Gerber zur bestandenen Jugendflamme gratuliert werden.